Milchanlieferung knapp über Vorjahresniveau

Anfang Oktober nahm das Rohstoffaufkommen in Deutschland saisonal weiter ab. Das Vorjahresniveau wurde zuletzt nur noch leicht übertroffen. Die Preise an den Konzentratmärkten tendierten über die Monatsmitte bei reger Nachfrage und teils begrenzter Verfügbarkeit etwas fester.
In der ersten Oktoberwoche hat sich der saisonale Rückgang der Milchanlieferung in Deutschland fortgesetzt und im Vergleich zur vorangegangenen Woche verstärkt. Die angedienten Mengen lagen mit 0,1 % nur noch knapp über denen der entsprechenden Referenzwoche von 2018.

Zuletzt wurde das Rohmilchaufkommen von den Marktteilnehmern als ausreichend beschrieben, dennoch macht sich der nahende Saisontiefpunkt dem Vernehmen nach regional in einem knapper werdenden Angebot bemerkbar.

Der Geschäftsverlauf an den Märkten für Industrierahm und Magermilchkonzentrat stellte sich Mitte Oktober im Vergleich zur Vorwoche etwas lebhafter dar. Das Angebot an Magermilchkonzentrat war weiterhin begrenzt. Dem stand eine rege Nachfrage gegenüber, die auch aus den guten Verwertungsmöglichkeiten des Rohstoffs über Magermilchpulver resultierte. Insgesamt tendierten die Preise dadurch in der Berichtswoche nochmals fester.

Auch am Markt für Industrierahm wurde Mitte Oktober von einer regen Nachfrage berichtet. Dennoch stand ausreichend Rohstoff für bestehende Lieferverpflichtungen und kurzfristige Anfragen zur Verfügung. Insgesamt führte dies in der Berichtswoche zu leicht festeren Tendenzen. (AMI)


© 2019 RWG Rheinland eG
Kontakt: info@rwg-r.de - Datenschutz
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren
OK