Weniger Erwerbstätige in der Landwirtschaft

Während in Deutschland die Zahl der Beschäftigten insgesamt weiter steigt, ist sie in der Landwirtschaft gesunken. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) heute mitteilte, waren im zweiten Quartal 2019 im Wirtschaftsbereich Land- und Forstwirtschaft sowie Fischerei insgesamt 639 000 Erwerbstätige beschäftigt; das waren 14 000 Personen oder 2,1 % weniger als im Vorjahresquartal.
Im ersten Jahresviertel war die Abnahmerate geringer; sie belief sich auf 1,4 %. Im gesamten Bundesgebiet ist dagegen die Zahl der Erwerbstätigen im Zeitraum von April bis Juni gegenüber dem zweiten Quartal 2018 um 1,0 % auf 45,21 Millionen Menschen gestiegen. Der Anteil der in der Land- und Forstwirtschaft sowie Fischerei Beschäftigten an allen Erwerbstätigen in Deutschland lag somit bei 1,4 %. AgE


© 2019 RWG Rheinland eG
Kontakt: info@rwg-r.de - Datenschutz
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren
OK