Rege Nachfrage, Schlachtschweinepreis steigt

Das Angebot an schlachtreifen Schweinen fällt in der laufenden Berichtswoche flächendeckend klein aus, die Nachfrage der Schlachtunternehmen hat sich spürbar belebt. Entsprechend kann der herrschende Bedarf nicht immer zeitnah gedeckt werden, die Stückzahlen werden als knapp bezeichnet.
Insgesamt präsentiert sich der Handel flotter als in den vergangenen Wochen, die Preisempfehlung wurde entsprechend deutlich angehoben. Der Handel mit Schweinefleisch hat sich zuletzt langsam belebt. Zwar fallen die Absätze noch immer nicht gerade groß aus, gegenüber den vergangenen Wochen ist der Handel aber deutlich flotter. Gleichzeitig lassen sich für edle Teilstücke fast durchweg höhere Preise erzielen. Anders sieht es bei Verarbeitungsware aus. Hier stagnieren die Preise häufig, was gerade im Hinblick auf die jüngsten Anstiege des Schlachtschweinepreises problematisch ist. (AMI)


© 2019 RWG Rheinland eG
Kontakt: info@rwg-r.de - Datenschutz
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren
OK