Schlachtschweinemarkt weiterhin ausgeglichen

Das Angebot an Schlachtschweinen pendelt bei gleichzeitig fallenden Schlachtgewichten spürbar zurück. Der Handel mit Schweinen und der mit Schweinefleisch klaffen jahreszeittypisch auseinander. Der mittleren bis lebhaften Nachfrage nach schlachtreifen Tieren steht ein schwacher Fleischhandel gegenüber, der von zähen Preisverhandlungen geprägt ist. Für die neue Woche wird das Angebot von 103 % kommend neu auf 94 % beziffert. (AMI)


© 2019 RWG Rheinland eG
Kontakt: info@rwg-r.de - Datenschutz
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren
OK