EU-Milchanlieferung: Zunächst expansiv, dann gedämpft

Dem expansiven Wachstum der EU-Milchanlieferung im ersten Halbjahr folgte ab August ein gedämpfter Verlauf. Dabei wurde die Vorjahreslinie wieder leicht unterschritten. Der Mengenzuwachs gegenüber 2017 hat sich dadurch in der Summe bis Oktober weiter verringert.
Im Oktober 2018 erfassten die Molkereien in der EU weiterhin etwas weniger Rohstoff als vor Jahresfrist. Nach teils noch vorläufigen Ergebnissen wurde die Vorjahresmenge um rund 0,3 % unterschritten. Bereits seit August zeigte die Anlieferung im Zuge der Folgen von Hitze und Trockenheit, die in den Sommermonaten insbesondere in West- und Nordeuropa im Griff hatten, einen gedämpften Verlauf. Damit wurden die steigenden Tendenzen, die noch das erste Halbjahr geprägt hatten, von einem moderateren Rohstoffaufkommen abgelöst. (AMI)


© 2019 RWG Rheinland eG
Kontakt: info@rwg-r.de - Datenschutz
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren
OK